AS-AudioWissen | Philosophie
Philosophie Also sprach Zarathustra von Friedrich Nietzsche
Bestell-Nr. Preis
3013 29.90 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

mp3 Hörbuch
Laufdauer - 14h 25min in 4 Abschnitten

Friedrich Nietzsche schuf mit "Also sprach Zarathustra" ein Buch für "Alle und Keinen" welches aüßerst schwierig zu lesen, aber sehr einfach, interessant und beruhigend zu hören ist. Also sprach Zarathustra ist ein dichterisch-philosophisches Werk des deutschen Philosophen, das von vielen als sein Hauptwerk angesehen wird.
Erst im entspannten Hören kann man die Tiefe der enthaltenen Gedanken und Visionen erfassen.
Philosophie Die Grundsätze des Staatsrechtes - Der Gesellschaftsvertrag von Jean Jacques Rousseau
Detailbilder » 1
Bestell-Nr. Preis
2082 14.90 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: 6:18 Stunden in 4 Abschnitten
Preis: 0,04 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)

Hören Sie das politisch-theoretische Hauptwerk des französisch-schweizerischen Philosophen Jean-Jacques Rousseau. Der "Gesellschaftsvertrag oder Prinzipien des politischen Rechtes". Das Buch erschien erstmals 1762 in Amsterdam und wurde daraufhin in Frankreich, den Niederlanden, in Genf und Bern sofort verboten und ist heute noch interessant.

Dieses Werk ist ein Schlüsselwerk der Aufklärungsphilosophie. Der Gesellschaftsvertrag kann als ein Wegbereiter moderner Demokratie und Demokratietheorie gelten, obwohl er bis heute auch unzählige Anknüpfungspunkte für andere politische Ideen und Denkschulen bietet.

Für Rousseau konnte die alleinige Grundlage legitimer politischer Macht nur der allgemeine Wille sein welcher immer auf das Gemeinwohl abzielt und keinesfalls im Gottesgnadentum bestehen. Der Einfluss dieses Werkes auf die Französische Revolution kann kaum geleugnet werden, ist er später doch beispielsweise im radikalen Denken Maximilien de Robespierres deutlich erkennbar. Späterhin nahmen Soziologie, Rechts- und Politische Philosophie viele seiner Fragestellungen auf, so dass man Rousseau z.B. auch zu den Protosoziologen zählen darf.
Philosophie Platon: Politeia - Der Staat
Bestell-Nr. Preis
2045 29.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 15:44 Stunden in 10 Abschnitten
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Was Philosophie ist, kann man nur durch eigenes Philosophieren und im Laufe desselben lernen. Wir vermeiden es daher absichtlich, uns gleich zu Anfang dieser Philosophiegeschichte in tiefergehende Auseinandersetzungen über Begriff und Wesen der Philosophie ein zulassen, sondern beschränken uns darauf, eine gedrängte Skizze ihrer Namensgeschichte zu geben.
Der Ausdruck philosophein wird zuerst von Herodot gebraucht, und zwar in seinem ursprünglichen Wortsinne der Liebe zur Weisheit, des Bildungsstrebens; ähnlich in der Grabrede des Perikles . Neben dieser allgemeineren erhält das Wort seine engere Bedeutung als Fachausdruck für die Wissenschaft vom Seienden« erst bei Plato und Aristoteles. Es bezeichnet bei diesen Klassikern der antiken Philosophie fast genau das, was wir heute unter Wissenschaft« verstehen, und wird deshalb auch in der Mehrzahl gebraucht. Aristoteles insbesondere unterscheidet bestimmter seine erste« Philosophie, welche die ersten Gründe und Prinzipien alles Seienden erforscht, von den übrigen Philosophien oder Wissenschaftszweigen, desgleichen von den vorhergegangenen Denkrichtungen, die ebenfalls philosophiai heißen. Entsprechend der weiteren Entwicklung der Philosophie selbst, fällt dann ihr Begriff bei den nacharistotelischen Schulen der Stoiker und Epikureer wesentlich mit dem Streben nach vernunftgemäßer Glückseligkeit zusammen: die Weisheitsliebe wird zur Lebenskunst, während die Einzelwissenschaften, allmählich erstarkt, unter besonderen Namen sich von der gemeinsamen Stammmutter loszulösen beginnen. In ihrer letzten Periode endlich tritt, die antike Philosophie in enge Verbindung mit der religiösen Spekulation.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung
Bestell-Nr. Preis
2042 27.60 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 15:21 Stunden
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Die Welt als Wille und Vorstellung ist das 1819 erschienene Hauptwerk des deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer (1788–1860).


Das Werk besteht seit der zweiten Auflage von 1844 aus zwei Bänden. Der erste Band beinhaltet den Text der ersten Auflage, der nur mit einigen kleineren Zusätzen versehen wurde, während der Anhang - die Kritik der kantischen Philosophie - maßgeblich vom Autor bearbeitet wurde. Band I ist aufgeteilt in vier Bücher, in denen abwechselnd die Welt als Vorstellung und die Welt als Wille betrachtet wird. Der zweite, seitenstärkere Band, dient als Ergänzungsband des ersten.

Das Vorgehen, die Ergänzungen in dem separaten Band zu fassen, begründet Schopenhauer in der Vorrede damit, dass 24 Jahre zwischen dem Erscheinen der ersten und der zweiten Auflage liegen. Im Gegensatz zu einer Neubearbeitung soll so die Entwicklung von Schopenhauers Denken verfolgt werden können.

Die fachliche und die breitenwirksame Rezeption von Schopenhauers Schriften erfolgten erst sehr spät, in Schopenhauers letzten Lebensjahren. In der Vorrede zur dritten Auflage (durch weitere 136 Seiten ergänzt) zeigt sich Schopenhauer erleichtert, jedoch auch erschöpft. Er verweist auf weitere Zusätze im zweiten Band von Parerga und Paralipomena, die er sieben Jahre nach dem Erscheinen der zweiten Auflage von Die Welt als Wille und Vorstellung erscheinen ließ: „...[es] würde seine richtige Stelle in diesen Bänden gefunden haben: allein ich musste es damals unterbringen, wo ich konnte, da es sehr zweifelhaft war, ob ich diese dritte Auflage erleben würde“. Die dritte Auflage erschien 1859 - ein Jahr vor seinem Tode.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Karl Marx: Geschichte des Lebens
Bestell-Nr. Preis
2058 29.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 26:33 Stunden
Preis: 0,015 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Karl Marx war deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung, Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft, der deutschen idealistischen Philosophie und der politischen Ökonomie. Er strebte eine wissenschaftliche Analyse und Kritik des Kapitalismus an und gilt als einflussreichster Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Seine Theorien werden bis heute kontrovers diskutiert.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Friedrich Hegel: Geschichte der Philosophie
Detailbilder » 1
Bestell-Nr. Preis
2002-Hegel: Geschichte der Philosophie 29.90 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 27 Stunden in 30 Abschnitten
Preis: 0,015 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



In diesem Lehr-Hörbuch hören Sie die komplette Vorlesung des Philosophen Hegel zur Geschichte der Philosophie an der Universität Berlin!
In 30 Audiotexten werden alle Themen der Philosophie dargelegt, angefangen von der orientalischen, griechischen bis zur alexandrinischen Philosphie.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Friedrich Hegel: Philosophische Weltgeschichte
Bestell-Nr. Preis
2001-Hegel: Philosophische Weltgeschichte 34.90 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 17 Stunden in 14 Abschnitten
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Dies ist ein Hörbuch zur Hegel-Vorlesung "philosophische Weltgeschichte" an der Uni Berlin
Der Gegenstand dieser Vorlesung ist die philosophische Weltgeschichte, das heißt, es sind nicht allgemeine Reflexionen über dieselbe, welche wir aus ihr gezogen hätten und aus ihrem Inhalte als dem Beispiele erläutern wollten, sondern es ist die Weltgeschichte selbst.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Die Philosophie des Altertums
Bestell-Nr. Preis
2044 19.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 9:00 Stunden in 12 Abschnitten
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)






Was Philosophie ist, kann man nur durch eigenes Philosophieren und im Laufe desselben lernen. Wir vermeiden es daher absichtlich, uns gleich zu Anfang dieser Philosophiegeschichte in tiefergehende Auseinandersetzungen über Begriff und Wesen der Philosophie ein zulassen, sondern beschränken uns darauf, eine gedrängte Skizze ihrer Namensgeschichte zu geben.
Der Ausdruck philosophein wird zuerst von Herodot gebraucht, und zwar in seinem ursprünglichen Wortsinne der Liebe zur Weisheit, des Bildungsstrebens; ähnlich in der Grabrede des Perikles . Neben dieser allgemeineren erhält das Wort seine engere Bedeutung als Fachausdruck für die Wissenschaft vom Seienden« erst bei Plato und Aristoteles. Es bezeichnet bei diesen Klassikern der antiken Philosophie fast genau das, was wir heute unter Wissenschaft« verstehen, und wird deshalb auch in der Mehrzahl gebraucht. Aristoteles insbesondere unterscheidet bestimmter seine erste« Philosophie, welche die ersten Gründe und Prinzipien alles Seienden erforscht, von den übrigen Philosophien oder Wissenschaftszweigen, desgleichen von den vorhergegangenen Denkrichtungen, die ebenfalls philosophiai heißen. Entsprechend der weiteren Entwicklung der Philosophie selbst, fällt dann ihr Begriff bei den nacharistotelischen Schulen der Stoiker und Epikureer wesentlich mit dem Streben nach vernunftgemäßer Glückseligkeit zusammen: die Weisheitsliebe wird zur Lebenskunst, während die Einzelwissenschaften, allmählich erstarkt, unter besonderen Namen sich von der gemeinsamen Stammmutter loszulösen beginnen. In ihrer letzten Periode endlich tritt, die antike Philosophie in enge Verbindung mit der religiösen Spekulation.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Friedrich Hegel: Wissenschaft der Logik
Bestell-Nr. Preis
2046 19.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 9:00 Stunden in 12 Abschnitten
Preis: 0,09 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Die Wissenschaft der Logik ist ein zweibändiges Werk des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831), das zwischen 1812 und 1816 zuerst in Nürnberg erschien. Auf der Phänomenologie des Geistes aufbauend soll hier eine ontologisch-metaphyische Logik entwickelt werden, die an die antike Logos-Philosophie anschließt. Zugleich will sie Ontotheologie sein.
Dieses Werk zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, die unter anderem im Neomarxismus, der Frankfurter Schule, der philosophischen Hermeneutik und dem dialektischen Marxismus eine Rolle spielen.

Die Aufgabe der Logik ist es, das reine Denken in seiner spezifischen Bedeutung darzustellen. Sie soll die klassischen Disziplinen der Philosophie, Logik und Metaphysik, ersetzen, indem sie die beiden Programme, die Darstellung des reinen Denkens und der Idee des Absoluten, miteinander vereint. Die logischen Bestimmungen haben dabei Hegel zufolge zugleich ontologischen Charakter. Sie sind nicht lediglich als Bewusstseinsinhalte, sondern zugleich als „das Innere der Welt“ zu verstehen.

Hegels Anliegen ist es, eine systematische Herleitung der Kategorien durchzuführen und ihre Notwendigkeit darzulegen. Das entscheidende Mittel dafür stellt das Prinzip der Dialektik dar, das Hegel zufolge in der Natur logischen Bestimmens selbst gründet. Daher ist er der Überzeugung, dass auf diese Weise sämtliche Kategorien „als ein System der Totalität“ vollständig herleitbar sind.


Was Philosophie ist, kann man nur durch eigenes Philosophieren und im Laufe desselben lernen. Wir vermeiden es daher absichtlich, uns gleich zu Anfang dieser Philosophiegeschichte in tiefergehende Auseinandersetzungen über Begriff und Wesen der Philosophie ein zulassen, sondern beschränken uns darauf, eine gedrängte Skizze ihrer Namensgeschichte zu geben.
Der Ausdruck philosophein wird zuerst von Herodot gebraucht, und zwar in seinem ursprünglichen Wortsinne der Liebe zur Weisheit, des Bildungsstrebens; ähnlich in der Grabrede des Perikles . Neben dieser allgemeineren erhält das Wort seine engere Bedeutung als Fachausdruck für die Wissenschaft vom Seienden« erst bei Plato und Aristoteles. Es bezeichnet bei diesen Klassikern der antiken Philosophie fast genau das, was wir heute unter Wissenschaft« verstehen, und wird deshalb auch in der Mehrzahl gebraucht. Aristoteles insbesondere unterscheidet bestimmter seine erste« Philosophie, welche die ersten Gründe und Prinzipien alles Seienden erforscht, von den übrigen Philosophien oder Wissenschaftszweigen, desgleichen von den vorhergegangenen Denkrichtungen, die ebenfalls philosophiai heißen. Entsprechend der weiteren Entwicklung der Philosophie selbst, fällt dann ihr Begriff bei den nacharistotelischen Schulen der Stoiker und Epikureer wesentlich mit dem Streben nach vernunftgemäßer Glückseligkeit zusammen: die Weisheitsliebe wird zur Lebenskunst, während die Einzelwissenschaften, allmählich erstarkt, unter besonderen Namen sich von der gemeinsamen Stammmutter loszulösen beginnen. In ihrer letzten Periode endlich tritt, die antike Philosophie in enge Verbindung mit der religiösen Spekulation.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Aristoteles: Poetik
Bestell-Nr. Preis
2038 7.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: 2 Stunden
Preis: 0,05 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)


Die Poetik ist ein wohl um 335 v. Chr. als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt.

Aristoteles gliedert die Wissenschaften in drei große Gruppen (theoretische, praktische und poietische); die Poetik behandelt einen Teil des poietischen, d.h. ‚hervorbringenden‘ menschlichen Wissens in deskriptiver und präskriptiver Weise. In den Bereich der aristotelischen Poetik fallen zunächst all diejenigen Künste , die mimetischen, d. h. nachahmenden bzw. darstellenden Charakter besitzen: Epik, Tragödie, Komödie, Dithyrambendichtung, aber auch Tanz und Musik. Im Verlauf des Werkes zeigt sich aber, dass Aristoteles fast ausschließlich Dichtung im engeren Sinne behandelt, also nachahmende Kunstformen, die sich des Mediums der Sprache bedienen.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Aristoteles: Physik
Bestell-Nr. Preis
2039 18.00 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 10 Stunden
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Die Physik ist neben der Metaphysik und der Nikomachischen Ethik eines der Hauptwerke des Aristoteles. Sie befasst sich mit der Erklärung und Erläuterung einiger grundlegender Begriffe, die bei der Beschreibung von Naturvorgängen im täglichen Leben gebraucht werden. Die wichtigsten davon sind: Raum, Zeit, Bewegung und Ursache. Es handelt sich nicht um eine mathematische Darlegung der Grundzüge der Natur in heutigem Sinne.

Aristoteles zufolge bezeichnen viele Worte zunächst „unbestimmt ein Ganzes“. Die Zerlegung des Begriffs in seine Bestandteile, bedeutet eine Erkenntnis, da es den Begriff auf seine Grundbausteine zurückführt. Bei der Definition der fraglichen Begriffe geht Aristoteles immer wieder gleich vor: Er betrachtet als erstes eine Reihe von Definitionsvorschlägen seiner Vorgänger. Er zeigt, dass diese nicht zufriedenstellen können, da sie eine Reihe von Schwierigkeiten und Problemen mit sich bringen. Dann schlägt er seine eigene Definition vor. Er weist nach, dass diese die Schwierigkeiten vermeidet, und dass sie doch die wertvollen Intuitionen, die in den Definitionsversuchen der Vorgänger steckte, bewahrt. In Aristoteles eigenen Worten:

Man muss dabei versuchen, die Untersuchung so durchzuführen, dass das Wesentliche an dem Begriff wiedergegeben wird, so dass infolge davon einerseits die Schwierigkeiten sich lösen, andererseits sich erweist, dass die ihm anscheinend zukommenden Bestimmungen ihm auch wirklich zukommen, und außerdem, dass die Ursache der Schwierigkeit und der hier zu stellenden anspruchsvollen Fragen deutlich wird.
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Bestell-Nr. Preis
2040 16.80 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: 8:39 Stunden
Preis: 0,03 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Die Metaphysik ist ein Werk des griechischen Philosophen Aristoteles aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., das einem Teilgebiet der Philosophie seinen Namen gegeben hat.
Es Aufgabe der Grundlagenwissenschaft, nach den ersten Prinzipien und Ursachen zu fragen und hierzu Klärungen zur Verfügung zu stellen.

Die ersten sechs Bücher haben einen einleitenden Charakter und dienen als Hinführung zum Thema, in der
die Frage aus philosophiehistorischer Sicht betrachtet wird (Buch I und II),
grundsätzlich zu behandelnde Fragen aufgeworfen werden (Buch III),
erkenntnistheoretische Vorüberlegungen abgehandelt werden (Buch IV),
die grundlegenden Begriffe inhaltlich bestimmt werden (Buch V),
eine Abgrenzung zu anderen Wissenschaften (Buch VI).
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Griechische Mythologie - Die Bibel der Antike
Bestell-Nr. Preis
2004-Mythologie - Die Bibel der Antike 29.90 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 21 Stunden in 18 Abschnitten
Preis: 0,02 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Die Hörbuchserie "Griechische Mythologie - Die Bibel der Antike" präsentiert Ihnen die Schöpfungsgeschichte aus griechisch/römischer Sicht.

Folgende Geschichten sind zu hören:
  • Am Anfang war das Chaos 1
  • Am Anfang war das Chaos 2
  • Tantalos und Pelops
  • Perseus, der Götterliebling
  • Leben und Taten des Herakles
  • Theseus
  • König Oidipus
  • Die sieben gegen Theben
  • Der Troische Krieg
  • Das Ende der Tantaliden
  • Irrfahrt und Heimkehr des Odysseus
  • Der Held Aeneas
  • Die Gründung von Rom


In ca. 21 Stunden zeigen 18 Hörbücher Ihnen den Weg von der Welterschaffung bis zur Gründung Roms!

Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.
Philosophie Tao Te King mit Kommentar von R.Wilhelm
Bestell-Nr. Preis
2012 - Das Tao Te King 5.60 €
Preisangabe inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten»

Gesamtdauer: ca. 140 Minuten in 2 Abschnitten
Preis: 0,04 € pro min
Lieferung: per download (versandkostenfrei)
bzw. auf USB-Stick nach Absprache (+ € 6,-)



Zitat
"Das Wissen, das der Beherrschung der Welt dient, entwickelt sich stetig weiter. Aber das Wissen eines Laotse ist eine Weisheit, die heute so gültig ist wie zu seiner Zeit. So gibt es ein Welt-Wissen, das sich im Fortschritt entwickelt und ein Urwissen um das Wesen und seinen Weg, das zeitlos ist." - Karlfried Graf Dürckheim,
Der Komentar von R.Wilhelm
Das TA-O
Der altchinesische Theismus hatte gelehrt, daß im Himmel ein Gott sitze,
von dem die Welt schlechthin abhängig sei, der die Guten belohne und
die Bösen bestrafe. Dieser Gott hatte menschliches Bewußtsein, er
duldete die auserwählten Heiligen, wie König Wen, in seiner Umgebung,
er konnte zornig werden und strafen, wenn die Menschen böse waren,
schließlich verzieh er ihnen aber immer wieder und erbarmte sich über
sie, wenn ihr Priester und Stellvertreter, der Himmelssohn, in der
rechten Weise sich reinigte und mit Opfern ihm nahte.....
Die Welt der Erscheinungen
Das Wesen, das Ta-o, ist in der Wirklichkeit ausgebreitet als Welt der
Erscheinungen. Diese Welt kann Gegenstand der wissenschaftlichen
Forschung sein; , denn in ihr finden sich die Dinge, deren Dasein die
Möglichkeit begrifflicher Bezeichnung gibt. Die Welt der Wirklichkeit
ist aber nicht etwas vom Ta-o Verschiedenes....
Von der Erlangung des Ta-o
LA-O-TSE ist weit davon entfernt, eine bloße Theorie des
Weltverständnisses zu geben, sondern er will den Weg zeigen, der
hinausführt aus den Wirren der Welt der Erscheinungen, hinein ins
Ewige....
Der Text wird von einer, am Computer optimierten Frauenstimme gelesen.